To be there or not to be there...
london-inside

Geschichte

Historisches London bis 2000

43 n. Chr.


Der römische Kaiser Claudius erobert die von den Kelten errichtete Festung Londinium. In der Nähe der heutigen St. Pauls Cathedral befinden sich bereits erste Siedlungen.
60 Während einer Revolte gegen die Römer wurde fast die gesamte Stadt niedergebrannt.

410 Die römischen Truppen ziehen sich von der Insel zurück und überlassen das Gebiet der dort lebenden Bevölkerung.


5. bis 6. Jh.
Angeln und Sachsen erobern die Insel. In London entstehen zahlreiche Geschäfte und Privathäuser.

604 Beginn des Baus der St. Pauls Cathedral.

886 Der sächsische König Alfred befreit die Stadt, die von den Dänen geplündert wurde.

1066 Unter Wilhelm dem Eroberer übernehmen die Normannen das Land.
1348 – 1351 Die Pest wütet in London und fordert etwa die Hälfte aller Einwohner der Stadt. London kann sich in den folgenden Jahren jedoch schnell von diesem Schlag erholen.

1559 – 1603 Seine erste Blütezeit erlebt London unter der Herrschaft von Königin Elisabeth I. In dieser Zeit entwickelten sich die Wirtschaft und das öffentliche Leben ohne größere Unruhen: England wurde zu einer führenden europäischen Militärmacht. In dieser Epoche lebte unter anderem auch William Shakespeare.

1665 – 1666 Die Pest und das große Feuer von 1666 richten in der Stadt erneut schwere Schäden an. Zu dieser Zeit leben in London etwa 500.000 Menschen. Viele Gebäude werden neu errichtet, bzw. rekonstruiert. Architekt der Zeit war Sir Christopher Wren.

1714 Georg von Hannover wird König von England und verbindet damit die deutschen und englischen Adelshäuser. Während seiner Amtszeit werden erste parlamentarische Organisationen gebildet.

1837 – 1901 Unter der Herrschaft von Königin Victoria erlebt England erneut ein goldenes Zeitalter. Die von England ausgehende Industrielle Revolution verändert das öffentliche Leben. London wird Anziehungspunkt für Einwanderer aus den zahlreichen Kolonien sowie aus Kontinentaleuropa. Die Zahl der Einwohner im Großraum London erhöhte sich auf etwa sieben Millionen.

1940 – 1945 Der Zweite Weltkrieg: Die deutschen Luftangriffe auf London verursachen schwere Schäden und fordern etwa 20.000 Menschenleben. Die folgenden Jahre sind massiv vom Krieg zwischen den Alliierten und Deutschland geprägt.


1962

Die aus Liverpool stammende Pop-Gruppe „The Beatles“ erlangt weltweite Bekanntheit und wird zum Symbol für die 60er Jahre.
1979 Die Konservative Partei gewinnt mit Magaret Thatcher die Unterhauswahlen.

1994 Mit der Inbetriebnahme des Eurotunnels rückt London näher an Kontinentaleuropa heran.


1997
Tony Blair wird Premierminister von Großbritannien

1999
Anlässlich der Feierlichkeiten zur Jahrtausendwende wird der Millennium Dome eröffnet.

Links zum Thema:

  • Londons Geschichte bei Wikipedia
    Alles über Londons Geschichte bei Wikipedia
  • 10 Downing Street
    Offizieller Regierungssitz des Premierministers in London. Geschichtlicher Hintergrund, Fragen an Minister und eine virtuelle Tour runden diese recht gelungene Seite ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.