Alte Meister im Vorort Dulwich
College Road, SE21, Tel. +44 (0) 20-8693 5254
U-Bahn: Brixton, dann Bus P4

Die Dulwich Picture Gallery liegt in dem malerischen Dulwich Village, welches sich auf das Jahr 967 berufen kann und somit eines der ältesten überlebenden Londoner Dörfer ist.

Die Galerie beinhaltet eine herausragende Sammlung der alten Meister, hauptsächlich aus dem 17. und 18. Jahrhundert.

Die Sammlung verdankt ihre Existenz Stanislaus II Augustus, König von Polen, und Liebhaber von Katherina der Großen. Er beauftragte Noel Desenfans, einen Londoner Kunsthändler, eine Kollektion für die zukünftige National Gallery in Warschau. Als Stanislaus 1795 abdanken musste, hinterließ er die Sammlung unbezahlt.

Nachdem die Britische Regierung den Vorschlag abgelehnt hatte, eine Nationalgalerie zu etablieren, war die Sammlung dem Dulwich College überlassen. Das College entschloss sich, eine eigene Galerie zu errichten und Sir John Soane wurde mit dem Entwurf einer der ersten Britischen Kunstgalerien beauftragt.

Die Gebäudekomplexe wurden 1813 fertig gestellt, mit einem Kostenaufwand von 9.778 Pfund. Die Sammlung wurde seither erweitert und beinhaltet heute unter anderem Arbeiten von Rembrandt, Van Dyck, Rubens, Watteau, Poussin and Canaletto.

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag von 10.00 bis 17.00 Uhr,
Samstag von 11.00 bis 17.00 Uhr, Sonntag von 14.00 bis 17.00 Uhr.

Eintritt: (Stand Januar 2021)
Erwachsene: 16,50 Pfund, Kinder unter 18 Jahren frei

Links zum Thema:

  • Dulwich Picture Gallery
    Informationen über aktuelle Ausstellungen und wie Sie am besten hinkommen erfahren Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.