To be there or not to be there...
london-inside

Essen & Trinken

Lamm in Minzsoße?

Ist die britische Küche auch nicht immer unbedingt genießenswert und hat ihren eigenen Ruf weg, so hat sich doch in London eine ganz eigene Restaurantlandschaft gebildet, die nicht zuletzt von den vielfältigen Kulturen profitiert, die in London zusammenkommen.

Restaurantketten sprießen wie Pilze überall aus dem Boden, wer nicht auf seinen Burger verzichten kann, der wird überall fündig werden, aber es geht auch anders.

Bäcker & Co.
Wer in London eine Bäckerei aufsucht, sollte sich vorher auf Weißbrot in allen Variationen einstellen – die Engländer sind bekannt für die Vielfalt, mit weißem Teig möglichst fluffige (und auch oft köstliche) Essbarkeiten herzustellen. Bitte erwarten Sie kein Vollkornbrot – das gibt es auf Märkten, abgepackt in Supermärkten oder auch im Naturkostladen. Nichts desto trotz einfach probieren: Baps, Buns und Scones.

Links zum Thema:

  • Open Table
    Die meisten Restaurants sind abends gut gefüllt – es ist immer ratsam, einen Tisch zu reservieren. Bei Open Table können Sie das online.
  • Dining Guide
    Nach Küche oder Bezirken sortierter Restaurantführer für London. Es gibt ebenso einen Eventguide und auch einen Nightguide.
  • Jamie Oliver
    Einer der angesagsten jungen Kochidole in England. Sein Restaurant „Fifteen“ liegt in London in Westland Place, London N1. Hier auf seiner eigenen Homepage neben seiner Biografie auch Rezepte und Ideen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.