Mit Regenschirm und Sonnenbrille

Grundsätzlich sollte man mit beiden im Gepäck reisen, da das Wetter in Großbritannien recht unberechenbar ist und sich schnell ändern kann. Die beste Reisezeit ist allgemein im April/Mai sowie im September/Oktober, wenn die Kombination von Wind und Regen das beste Mittel gegen den vom Verkehr verursachten Smog darstellt, der vor allem im August über der Hauptstadt hängt.

Der Winter ist generell milder als in Deutschland, es kann schon mal frieren, aber unter Null sinkt die Temperatur nur in ganz seltenen Ausnahmefällen. Mit einem wetterfesten Hut ist man jedoch auch gut gegen den manchmal anhaltenden Nieselregen gewappnet.

Na, was packen wir denn ein, ein weiteres T-Shirt oder dieses Wochenende lieber die Thermounterwäsche? Lieber vorher nachsehen…

Links zum Thema:

  • Wetter Online
    Einfach und übersichtlich: Bei Wetter-Online erfahren Sie die aktuellen Temperaturen und Vorhersagen. Geo-Wetter und Webcams runden das Angebot ab.
  • Donnerwetter
    Über das Reisewetter in London zu verschiedenen Tageszeiten heute und morgen informiert diese Seite. Ebenso können Sie das Biowetter, Pollenflüge und UV-Werte nachsehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.