Gegenüber von Big Ben – die Südseite der Themse

Die Südseite der Themse erwacht aus seinem Dornröschenschlaf zu neuen Leben, immer mehr Insider eröffnen hier Restaurants, Galerien und Geschäfte.

Über die Millennium Footbridge kommt man neben dem London Aquarium an der Tate Modern vorbei, dem Shakespeare Globe Theatre, macht einen Abstecher nach Vinopolis, der Stadt des Weines, oder genießt einfach den Ausblick auf alte Londoner Wahrzeichen wie die Houses of Parliament mit Big Ben, St. Pauls Cathedral und die alten Uferhotels.

In den 60ern und 70ern wurde South Banks als Londons Kunstzentrum etabliert, der Oxo Tower brachte günstige Wohnungen, Designerläden und feine Restaurants.

Die einst etwas verlorene Southwark Street, die Gegend heute besser bekannt als Bankside war bis dato eher ein unglücklicher Lückenfüller zwischen der Touristenattraktionen Tower Bridge und den kulturellen Aktivitäten im South Bank Centre.

Im neuen Millennium wird Bankside durch die Jubilee Line der London Underground mit den Stationen Southwark und London Bridge angebunden sowie durch die Millennium Footbridge direkt mit der City verbunden. In Planung ist die Station Blackfriars, entworfen von Architekt Will Alsop. Blackfriar Station soll direkt unter der London Bridge liegen und von beiden Seiten der Themse zugänglich sein, oh wie schön..

Auf in die Bankside Renaissance!

Links zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.